Trainingszeiten

Vergangene Spiele
Sa. 30.04.2022
20:00 TV Dettelbach - Herren I 26:27
Kommende Spiele
Sa. 21.05.2022
18:00 Herren I - TV Königsberg

So 22.05.2022
17:00 TV Königsberg - Herren I
Beachhandball am Mittelmeer


Am Abend des 13.04.2022 machten sich 14 Ochsenfurter Handballer per Bus auf nach Süden. Wir hatten einen Startplatz beim 1. Internationalen Beachhandballturnier in Cavallino etwas nördlich von Venedig ergattert. Am Strand von zwei nebeneinander liegenden Campingplätzen hatte der Veranstalter 16 Felder angelegt. Dort trugen alle Altersklassen von den Kleinsten bis zu den Damen und Herren ihre Spiele aus. Die knapp 1600 Teilnehmer waren dabei auf den beiden Campingplätze verteilt. Da die Plätze noch nicht im normalen Betrieb waren waren alle Handballer unter sich.
Gespielt wurde zunächst in Fünfergruppen. Die beiden Erstplatzierten qualifizierten sich für die Finalrunde, welche wir durch Siege gegen die DJK Rohrbach, KSV Ajax und den SC Charlottenburg erreichten. Die Niederlage gegen HK Dresden sorgte dafür, dass wir den zweiten Platz belegten. Die Zwischenrunde verlief dann weniger erfolgreich. Knappe Niederlagen gegen BTB Aachen und die HSG Wolfen sorgten schon am zweiten Turniertag dafür, dass das Finale nicht mehr erreicht werden konnte. Dennoch wollten wir einen vernünftigen Abschluss des Turniers am dritten Tag. Am Nachmittag des zweiten Tages stand dann aber zunächst der fast obligatorische Ausflug nach Venedig an. Per einstündiger Bootsfahrt wurden wir in die Lagunenstadt gebracht und hatten Gelegenheit, die Sehenswürdigkeiten zu erkunden sowie Leckereien wie das berühmte Eis, die noch berühmtere Pizza und den weniger bekannten Glühwein zu testen.
Der dritte Tag wurde allerdings zunächst von einer Laune der Natur ausgebremst. Ein starker Sturm beschädigte alle Spielfelder und machte auch das kontrollierte Werfen eines Balles unmöglich. Erst am Nachmittag beruhigte sich das Wetter. Die Spielzeit wurde verkürzt und so konnten noch alle Spiele absolviert werden. Schlechtes Wetter scheint uns aber zu beflügeln. Die Spiele gegen TSV Weißenburg, HSG Eller und noch einmal TSV Weißenburg wurden alle knapp gewonnen und so konnte am Ende ein mehr als zufriedenstellender 5. Platz von 24 Teilnehmern erreicht werden.
Da neben dem sportlichen Teil auch das Gesellschaftliche bei Handballern immer von großer Wichtigkeit ist und auch dafür die Veranstalter sehr gut gesorgt hatten bleibt der Kurzurlaub allen Teilnehmern in bester Erinnerung. Es konnten viele Kontakte zu anderen Mannschaften geknüpft werden, was auch das fast komplette Fehlen von Coronabeschränkungen ermöglichte. Krank ist aber trotzdem niemand geworden. Wir planen, die Tour im kommenden Jahr zu wiederholen.

Im Bild sind alle Teilnehmer zu sehen. Abgebildet sind von links unten nach rechts oben: Christoph Roth, Stefan Spehnkuch, Jonas Henneke, Claus Sieber, Marcus Gröger, Linus Brettschneider, Marco Schuler, Paul Herrmann, Thomas Warren, Ralf Kraft (fast verdeckt); Im Wasser: Andreas Düll, Stephan Herdt, Martin Sims und Lukas Korsa.
Saison 2020/21
Liebe Handballfreunde, liebe Sportfreunde!

Was war das denn für eine turbulente Saison 2019/20! Abbruch des Spielbetriebs in fast allen unseren Sportarten und Gebietsbreformen in vielen bayrischen Sportverbänden, so auch im Handball. Nach einer verkorksten Vorrunde wollten die Herren mit dem Sieg in (tatsächlich) letzter Sekunde gegen Höchberg die Trendwende einleuten, doch das Coronavirus machte ihnen und den anderen Mannschaften der Abteilung einen Strich durch die Rechnung. Nun stand man da: Wie geht es weiter? Der BHV entschied letztendlich so wie die meisten Sportverbände Aufstieg ja, Abstieg nein. Somit starten die Herren auch nächste Saison wieder in der Bezirksliga. Herzlichen Glückwunsch! Nach der Gebietsreform sind nun 12 Mannschaften am Start frei nach dem Motto „ Neue Liga, Neue Gegner, alte Mannschaft“.
Neben dem Klassenerhalt wird bestimmt eine Verjüngung des Kaders ein Ziel sein, hierfür wünsche ich Euch viel Erfolg die jungen Spieler an die raue Spielweise im Seniorenbereich hinzuführen. Doch nicht nur im Seniorenbereich steht eine Trendwende bevor, sondern auch nach im Nachwuchsbereich. Marius Bergmann übernimmt das Amt des langjährigen Jugendwartes Stefan Sennefelder. Im Namen des Vorstandes: Vielen Dank Senne für deine gute Arbeit und dir, Marius, viel Erfolg in deinem neuem Aufgabenbereich.
Ein weiterer Dank geht an Claus Sieber und Thomas Klement für erfolgreiche Leitung der Abteilung, sowie an alle anderen Trainer, Betreuer und ehrenamtlichen Helfer, die immer wieder aufs Neue die Farben des TVO repräsentieren.

Auch wenn hinter der Saison 2020/21 noch ein großes Fragezeichen steht, inwiefern sie stattfindet oder auch nicht, könnt ihr im Rahmen der Hygienekonzepte trainieren und Spaß am Sport haben. Und das ist ja die Hauptsache neben dem Gesundbleiben.

In dieser Hinsicht wünscht euch die Vorstandschaft alles Gute für kommende Saison und ihre Herausforderungen.

Auf geht’s! Ihr packt das!